Herausforderung:
Kostenbudget in der Inflation

Zuerst: Sie sind nicht allein! Praktisch jeder kämpft mit dem gleichen Themen.

Wichtig:

  1. Jetzt muss man unbedingt monatlich budgetieren!
  2. Das Budget muss auch die Preiserhöhung beinhalten.
  3. Die wichtigsten Kenngrößen simulieren: Umsatz und gewaschene Menge, Personalkosten mit Produktivität, Energieverbrauch und Preise, Chemie, Fuhrparkkosten.
  4. Die notwendigen Aktivitäten dokumentieren und verfolgen. Ein gutes Budget ist eine Maßnahmenliste.
  5. Einen monatlichen Soll-Ist umsetzen.

Die Budgetierung samt Excel Datei ist Teil des Kurses "Faire Preise!".  Es wird aber in Kürze auch ein separates Modul zu diesem Thema angeboten.

Hier vorab eine Checkliste zum Thema "Preiserhöhung" als Download.

P.S. Wenn Sie Unterstützung benötigen: Termin vereinbaren